Trenntoilette - Trenntoiletten

Separett Privy 500 Trenn-Einsatz mit Thermositz 300

Bilder
Separett Privy 500 Trenn-Einsatz mit Thermositz 300
Separett Privy 500 Trenn-Einsatz mit Thermositz 300
Separett Privy 500 Trenn-Einsatz mit Thermositz 300
Separett Privy 500 Trenn-Einsatz mit Thermositz 300
Beschreibung

Separett Privy 500 Trenn-Einsatz mit Thermositz 300

  • Für einfachen Selbstbau einer Trenntoilette
  • Bessere, umweltgerechtere Handhabung der Ausscheidungen
  • Keine fäkalen Ausdünstungen, kein Abwasser
  • Bessere Behälterkapazität als ohne Trenn-System
  • Sie können diesen Artikel (Privy) auf Anfrage in Speyer anschauen.

Privy Trenneinsätze und Sets

Der Privy-Trenneinsatz eignet sich zur Umrüstung und Aufwertung bestehender einfacher Gartentoiletten, ist aber auch für den Eigenbau einer Komposttoilette interessant.

Mit dem Trenneinsatz kann mit wenig Aufwand eine Trenntoilette hergestellt werden. Sie brauchen lediglich ein geeignetes Gehäuse herzustellen (bzw. Sie bestellen unseren Bausatz 1002 IM-KUBUS Holzgehäuse für Privy. Siehe auch die TC-Kabine z.B. Elstertal Art 4055). Durch die Urinseparierung ersparen Sie sich unangenehme fäkale Ausdünstungen, sorgen für eine effektivere Umsetzung und kommen modernen hygienischen Erfordernissen entgegen. Urin wird abgeleitet und die Fäkalien bei Bedarf in einem unter der Sitzbank installierten Sammelbehälter aufgefangen, so dass sie anschließend leicht kompostiert werden können.

Set small: inklusive Sammelbehälter mit Deckel Artikel 1098
Set big: inklusive Sammelbehälter mit Deckel Artikel 1098 zuzüglich:
1 Rohrset Grau (Art. Nr. 2030): 3x1m + 2x 45° Bögen
1 Regenhaube (Art. Nr. 1030)

Privy Sitze

Privy 500 wird mit blauer wärmeisolierender Sitzauflage (spezieller, robuster Hartschaum) mit Deckel (als Thermositz einzeln erhältlich als Art. 1012) geliefert. Der Sitz liegt plan auf dem Privy Trenneinsatz auf. Ein Verrutschen wird durch Zapfen und Nut verhindert. Beim Thermositz von Privy 500 kann die Bohrung im Deckel zur Sicherung mit einer Schnur genutzt werde

  • Version 500: mit blauer wärmeisolierender Sitzauflage mit Deckel (Art. Nr. 1011. Thermositz einzeln erhältlich als Art. 1012)
  • Version 501: mit „klassischer“ weißer Kunststoff-WC-Sitzkombi mit Brille und Deckel Art. Nr. 1121 
  • Version 503: mit Holzsitz Birke mehrschicht mit Deckel/ Magnethalter (wechselbar mit Privy Thermositz) Art. Nr. 1313

Der Holzsitz (503) und der Thermositz (500, einzeln als Privy 300) sind von der Art und Form her baugleich und jederzeit ganz einfach gegeneinander austauschbar (bspw. bei Wechsel zwischen Sommer- und Winternutzung des Trenn-TCs). Der Thermositz hat Wärmeisolierung und ist auch geeignet für unbeheizte, kalte Toilettenräume.

Die Öffnung bei Produkten Separett Privy und Villa entspricht der von WCs, die Sitzbrille ist ein entsprechendes Standardprodukt. Die Öffnung ist längs (oval) 30cm und 24 cm quer. Der Rand der Separation ist gerundet und rund in der Mitte nach unten geschnitten.
Das ergibt eine Tiefe (ausgehend vom Niveau der Sitzbrille): am hinteren Rand um 9 cm (ohne den optionalen Steckaufsatz, der ggf. jedoch für weniger als 10% Prozent weiblicher Nutzer relevant sein kann), vorn hat die Aufnahme eine Tiefe um 16 cm.

Alle Privy Versionen werden mit optionalem Steckaufsatz zur individuellen Anpassung der Urin-Trennung geliefert. In den meisten Fällen wird dieses Aufsatzteil nicht benötigt und kann weg gelassen werden. Falls aber je nach Sitzposition indivduell noch zuviel Urin in den Fäkalienbehälter gerät, lässt sich damit der Trenneinsatz entsprechend anpassen: die Trennschale wird ca. 1,5 cm tiefer.

Zubehör

Der Sammelbehälter (1098, siehe Privy Sets) kann ebenso wie entsprechende Einlegebeutel oder ein Kanister zur Urinsammlung als Zubehör bei uns bezogen werden. Außerdem gibt es zur Entlüftung einen elektrischen 12V- oder optional auch einen windbetriebenen Lüfter. Der Anschluss der Entlüftung (passiv oder aktiv) erfolgt zum Beispiel, indem das Rohr direkt von oben oder seitlich in eine durchmessergleiche Öffnung der Umbauung gesteckt, fixiert und abgedichtet wird (möglichst oberhalb Oberkante Sammelbehälter).

Entlüftung

Bei einer Privy-Installation (500, 501 und 503) ohne Entlüftung oder wenn lediglich eine Passiv-Entlüftung möglich ist, können Sie Trockenstreu einsetzen (Artikel 3040 und 3030), das normalerweise sonst nicht gebraucht wird. Der Bedarf an Einstreu zur Abdeckung, wie bspw. trockene Komposterde, Holz-Häcksel/Hobelspäne oder die spezielle Rindenschrot Kompoststreu für TCs ( Zubehör Art.Nr. 3030) ist Dank der Urin-Abtrennung sehr gering, denn Urin macht über 80% des Gesamtvolumens aus. Dieser ist einfach und gerucharm separat lagerbar und letztlich als wertvoller Dünger im Garten hygienisch unbedenklich verwertbar (siehe Optionen zur Urinableitung).

Bei passiver Entlüftung (ggf. auch mit Windventilator, Artikel 3050) empfiehlt es sich, keine 90-Grad Winkel zu benutzen. Das Rohrset DN70 (Artikel 2030, in den Privy Sets big im Lieferumgang) ermöglicht mit 3x 1m + 2x 45 Grad-Bögen und einer Regenhaube (Artikel 1030,  in den Privy Sets big im Lieferumgang) einen optimalen Entlüftungsweg (Außenbereiche bei Winternutzung ggf. zur Vermeidung von Kondenswasserbildung im Rohr isolieren). Empfehlenswert ist es dann generell auch, etwas Fliegengaze oder Gitter vor der Lüftungsrohr-öffnung anzubringen.

Einbau

  • Die benötigte Einbau-Tiefe ist Minimum 45 cm.
  • Damit der Sammelbehälter unter den Trenneinsatz passt, bitte die Einbauhöhe beachten.
  • Der Versandkarton aller Privy hat auf einer Seite eine Maßzeichnung aufgedruckt, die als Säge-Schablone für die Sitzbank-Aussparung genutzt werden kann.
  • Sie können eine Entnahme-Klappe zum Behälter-Wechsel entsprechend der örtlichen Erfordernissen variabel positionieren
  • Empfehlenswert bei häufigerer Nutzung ist auch die Konstruktion einer Entlüftung (siehe dort).
  • Der 2,5 m Spiralschlauch zur Urin-Ableitung (Innen-Durchmesser 32mm) lässt sich direkt in die Aufnahme der Urinschale drehen und ergibt so eine feste und dichte Verbindung, ohne dass Schlauchschellen benötigt werden

Standardoptionen für die Trenn-TCs zur Urinableitung/-sammlung

  • Sie können die Urinableitung nach außen führenund dort einen Kanister (wie auch den Ejektortank) ggf. in einer Mulde unterbringen, so dass das Gefälle gewährleistet ist. Dann benötigen Sie kein Podest.
  • Sie können die Urinableitung auf einen sonstigen, entlüfteten Abwassertank führen.
  • Die Platzierung (Kanister, Ejektortank, Abwassertank) direkt auf dem Niveau des Trenn-TC selbst führt dazu, dass konstruktiv bedingt vom Abgang der Urinableitung am TC nur etwa eine Handspanne "lichte Höhe" für den Ablauf verbleibt. Wenn ein Flachkanister angeschlossen werden kann (siehe Artikel 2004, 2006, 2008, alternativ kann der Schlauch mit Klebeband befestigt werden), kann dies ausreichend sein
  • Ansonsten brauchen Sie ein ausreichend hohes Podest: dabei wäre der 20l Kanister (Art 2001) liegend (Verlust von ca. 25% = 3-4l nutzbarem Volumen) die beste Lösung (d.h. die Lösung, die das niedrigste Podest erfordert). Bei 25 cm Zulaufkante am Anschlussstück wird hier ein Podest von ca. 12 cm benötigt.
Technische Daten
Material Polypropylene, recycelbar
Maße Breite 37,5cm, Tiefe 45,0 cm
Farbe mittelblau
Schlauch 2,5 m, Ø32 mm
Gewicht ca 1,25 kg
Wärmesitz Recycelbarer fester Hartschaum
Privy 500 beinhaltet:
  • Trenneinsatz
  • Wärmesitz Privy 300
  • 2,5 m Schlauch für Urinableitung
Ähnliche Artikel
Trenntoiletten

Trenntoiletten

Trenntoiletten (noch genauer: Trockentrenntoiletten, Abk. TTC) bieten Hygiene und Umweltschutz. Sie sind eine moderne, umweltgerechte Sanitärlösung ohne Abwasser oder Chemie. Bei der Trenntoilette wird eine Trennung menschlicher Ausscheidungen durchgeführt. Dies reduziert die Geruchsbildung schon im Ansatz. Daher kann die Entlüftung auch einfach direkt über Dach oder durch die Wand führen.

Die Ausscheidungen lassen sich besser zu organischem Humus umsetzen, welcher wieder in den Naturkreislauf zurückgeführt werden kann. Und das ganz ohne Wasserverschmutzung!

Durch die Trennung von Feststoffen (das Toilettenpapier gehört in den Behälter der Feststoffe) und Urin werden enzymatische und biologische Prozesse verhindert, die normalerweise verstärkt zu unangenehmen Gerüchen führen. Der Urin macht den Kot faulig und umgekehrt führt Kot im Urin zur Abspaltung von stechenden Ammoniakgasen (dies wird in konventionellen Campingtoiletten durch chemische Zusätze nur übertüncht). Durch die Trennung kann Kot für sich oberflächlich trocknen und schließlich vererden. Urin für sich lässt sich unproblematisch lagern, entwickelt weniger Geruch als mit Wasser und Fäkalien gemischt und stellt an sich kein Hygieneproblem dar.

Bei der Trennung werden Urin und Feststoffe in separaten Behältern aufgefangen bzw. der Urin wird in die Grauwasserkanalisation abgeleitet. Dank der getrennten Ableitung bleibt Urin ohne fäkale Verunreinigungen und stellt daher kein Hygienerisiko dar. Wenn der Urin in einem Behälter aufgefangen wird, kann er mit Wasser verdünnt zur Düngung im Garten eingesetzt werden. Der Behälter für die Feststoffe befindet sich zumeist unter oder in dem Toilettenstuhl. In der BIOLAN Naturum werden die Feststoffe bereits im Inneren vorkompostiert. Die Feststoffe lassen sich in externen Kompostern (weiter) kompostieren.

Bei Trockentoiletten und speziell bei Trenntoiletten werden große Mengen Wasser gespart - zusätzlich müssen die durch die Vermengung normalerweise enstehenden Giftstoffe NICHT mit viel Energieaufwand aus dem Wasserkreislauf wieder entfernt werden.

87,50
inkl. 19 % Mwst. zzgl. Versandkosten
Art.Nr.:
1011
Lieferzeit:
2 - 3 Werktage 
Menge:
 
Sicher einkaufen & zahlen
PayPal
2% Skonto bei Vorkasse
  • 2% Skonto bei Vorkasse
  • Sicher bezahlen mit PayPal
  • SSL-Verschlüsselung
Kostenfreier Versand ab 200,00!

Wir versenden Ihre Bestellung ab einem Warenwert von € 200,00 KOSTENFREI nach Deutschland.

+  mehr Informationen

http://www.oecobuy.de/shop/Trenntoilette-Trenntoiletten/Separett-Privy-500-Trenn-Einsatz-Komposttoilette-Gartentoilette-mit-Thermositz-300