Zubehör > Biolan Thermo-Komposter 220eco

Biolan Thermo-Komposter 220eco

Bilder

739,00
inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten
Art.Nr.:
30710
Lieferzeit:
Bitte wählen!
 FarbeLieferzeitmax. Anzahl
grünca. 2 - 4 Werktage
grauca. 2 - 4 Werktage
Nur noch 1 Stück verfügbar!

Beschreibung

Biolan Thermo-Komposter 220eco in neuer Version für ganzjähriges Kompostieren

Der Biolan Schnellkomposter 220 ist eine effiziente wärmeisolierte Anlage zum ganzjährigen Kompostieren von Küchenabfällen und anderen organischen Abfällen. Das patentierte Luftaustauschsystem des Schnellkomposters leitet über Luftrohre Luft direkt in die Mitte der Kompostmasse, was den Kompostvorgang beschleunigt und den Kompost-Durchmischungsbedarf verringert. Ein regulierbares Luftventil und ein Thermometer für den Kompost erleichtern die Kontrolle des Kompostprozesses und insbesondere die Pflege im Winter. Einfache Handhabung: Befüllung über einen Deckel, der beim Öffnen arretiert - Entnahme durch eine Klappe unten.

Wichtigste Merkmale Biolan Thermo-Komposter 220eco
  • rundum thermoisoliertes, doppelwandiges Gehäuse aus hochwertigem PE, frostbeständig
  • mit Belüftungskanal und Temperaturanzeige
  • für effizientes, saisonunabhängigeres Kompostieren von Inhalten aus Trockentoiletten/ Komposttoiletten und beispielsweise von Küchenabfällen
  • die Kapazität von Biolan Komposter 220eco ist ausreichend für die in einem Einfamilienhaushalt (auch mit Kleingarten, 1-6 Personen) anfallenden organischen Abfälle
  • der Komposter zeichnet sich einfache Bedienung aus: Befüllen und Entleeren über den Deckel bzw. die Entleerungstür.
Aufstellung/ Handhabung

Details zur Aufstellung, Inbetriebnahme, Reinigung, Befüllung, Entleerung, Verwendung der Luftventile, Winternutzung und den Kompostierprozess sowie die Verwendung von Kompost und Sickerflüssigkeit finden Sie im Manual (Anleitung) des Biolan Thermo-Komposters 220eco. Die wichtigsten Inhalte aus dem Manual finden Sie auch unter dem Reiter/ Tab "Mehr Details". Unter dem Reiter/ Tab "Video" erfahren Sie ebenfalls die grundlegende Funktionsweise/ Handhabung des Komposter.

Ein wichtiger Aspekt ist die Frage, ob die Drainage-Flüssigkeit abfließen (Option 1) oder gesammelt werden soll (Option 2). Dazu hat der Komposter Biolan 220eco eine Öffnung im hinteren unteren Teil des Gehäuses. Stellen Sie den Komposter für Option 1 direkt auf den Erdboden, damit die sich möglicherweise bildende Sickerflüssigkeit direkt in den Boden aufgenommen wird. Sammeln Sie die Sickerflüssigkeit zur späteren Verwendung in einem Behälter (Option 2). Dazu kann jeder gebräuchliche handelsübliche Schlauch mit 32mm (1 1/4 Zoll) Außen-Durchmesser angeschlossen werden (auch Artikel 3039). Weitere Informationen enthält 3.1 Anschluss und Verwendung des Schlauchs zur Ableitung der Sickerflüssigkeit des Manuals.

Technische Daten
Fassungsvermögen 220 Liter, für 1–6 Personen, je nach Menge und Art der anfallenden Abfälle
Maße 115 cm 73 x 80 (H,B,T)
Bodenfläche 54 x 54 cm (L x B)
Deckel (B x L) 73 x 80 cm (L x B)
Arbeitshöhe 102 cm
Material     frostbeständiges, UV-beständiges Polyethylen
Isolierung freonfreies Polyurethan
Gewicht leer: 30 kg, befüllt: ca. 100-150kg
Deckel mit Scharnier und Stützstrebe, Gewicht beim Öffnen: 3,5 kg
Belüftung regulierbar, patentiert
Weitere Bestandteile Thermometer
Farbe grün oder grau
Durchmesser des Auslasses für die Sickerflüssigkeit 16 mm

Streumaterial

Biolan Kompoststreu
Lieferumfang Biolan Thermo-Komposter 220eco

Die ausführliche Liste finden Sie im Manual.

  • Komposter (Gehäuse) mit Gehäusedeckel, Entleerungstür und allen Einzelteilen lt. Anleitung (Manual)
  • Biolan Spezial-Kompoststreu 1 x 35l
  • Gebrauchsanweisung
Weitere Informationen

Dieser Artikel wird per Spedition geliefert.
+  Hinweise zum Speditionsversand

Lesen Sie auch unsere FAQs zu Komposttoiletten, Trenntoiletten.
+  FAQ - Komposttoiletten, Trenntoiletten

Video

Mehr Details

Installation und Verwendung

Aufstellen des Komposters
Platzieren Sie den Biolan Komposter an einem Ort, der ganzjährig ungehindert zur Abfallentsorgung erreicht werden kann. Der Komposter sollte auf einer ebenen Fläche aufgestellt werden und an einem Ort, an dem es zu keiner Wasseransammlung kommen kann. Der Komposter sollte eben oder leicht nach hinten gekippt (durch Aufbocken der Vorderkante) aufgestellt werden.Der Boden des Komposters ist mit einer Öffnung versehen, durch die möglicherweise auftretende Sickerflüssigkeit abgeleitet werden kann (diese Öffnung findet sich bei Modell 220 im Boden). Aus diesem Grund sollte der Biolan Komposter bevorzugt auf dem Erdboden aufgestellt werden. Wird jedoch ein Untergrund von Fliesen oder Steinen als Aufstellungsort für den Komposter gewählt, muss an der Auslassstelle für die Sickerflüssigkeit das bodenbedeckende Material entfernt werden. Wahlweise können Sie die Sickerflüssigkeit auch zur späteren Verwendung sammeln (siehe Punkt 3.1 Manual).

Ist die Kompostmasse außergewöhnlich feucht, kann es vorkommen, dass Sickerflüssigkeit unterhalb der Entleerungstüre ausrinnt oder durch die Luftventile in der vorderen Wand sickert. Soll der Biolan Komposter zum Beispiel in einer Lagerhalle aufgestellt werden, kann an die Auslassstelle für die Sickerflüssigkeit über ein Verbindungsstück ein Schlauch angeschlossen werden, um die vorhandene Flüssigkeit in einen Kanister oder einen Abfluss im Boden abzuleiten. Schließen Sie einen gewebeverstärkten Gartenschlauch mit einem Durchmesser von 16 mm an die Auslassöffnung für die Sickerflüssigkeit im hinteren Teil der Einheit an. Führen Sie den Schlauch in einen Kanister, der in einer derartigen Position aufgestellt werden muss, dass die Flüssigkeit mittels Schwerkraft abfließen kann.

Kompostierung
Die effektive Kompostierung wird vor allem durch die Thermoisolierung und das Belüftungssystem im Komposter ermöglicht. Der Kompostierungsvorgang beginnt, sobald sich eine ausreichend große Abfallmenge im Komposter befindet, d.h. wenn der Abfall in etwa bis zur Höhe des Belüftungskanales reicht. Innerhalb von 5 – 8 Wochen nach Beginn der Kompostierung erreicht der Abfall die Stufe einer Komposterde. Im Komposter Biolan 220eco variiert die Temperatur der Kompostmasse zwischen +10 und +70 °C. Typischerweise liegt die Temperatur im Bereich von +30 bis +40 °C. Der Kompostierungsprozess kann jedoch auch bei niedrigeren Temperaturen ablaufen. Die ordnungsgemäße Funktion des Komposters kann am besten über die Qualität
des entleerten Komposts beurteilt werden.

Inbetriebnahme
Geben Sie eine 5cm dicke Schichte (ca. 20 Liter) Biolan Kompost- und Toilettenstreu auf den Boden Drehen Sie das Lufteinlassventil (Teil 22) in der vorderen
Wand nach links. Beginnen Sie mit der Verwendung des Komposters gemäß Punkt 5 in der Anleitung. Geben Sie bei der ersten Befüllung eine großzügige Menge an Streumaterial zu. Danach kann diese Menge reduziert werden.

Verwendung des Komposters
1. Entleeren Sie den Bioabfall in den Komposter. Diese sollte möglichst kleinteilig sein, ggf. bitte zerkleinern.
2. Bedecken Sie den Abfall mit Biolan Trockenstreu. In Abhängigkeit vom Feuchtigkeitsgehalt des Abfalls sollte die Menge an Trockenstreu etwa 1/3–1/2 der zugegebenen Abfallmenge ausmachen. Das Biolan Trockenstreu absorbiert Gerüche und hält die Kompostmasse trocken.
3. Füllen Sie den Komposter bis die Oberfläche der Abfallmenge die Höhe des unteren Belüftungsrohres erreicht hat. Stellen Sie das Luftventil in der vorderen Wand im Winter auf Position 40 und im Sommer auf Position 50 ein.
4. Befolgen Sie Punkt 1–2 bei der weiteren Befüllung des Komposters bis die Oberfläche der Abfallmenge die Höhe des oberen Belüftungsrohres erreicht hat. Öffnen Sie das Luftventil vollständig – in Abhängigkeit von der Außenlufttemperatur (Winterfrost – Sommerhitze) und stellen Sie es zwischen den Positionen 50 und 100 ein. Die Abfallmenge ist nun groß genug und es konnte sich eine Population an Mikroorganismen etablieren. Der Kompostierungsvorgang beginnt, was zur Erhöhung der Temperatur im Kompost führt. Sie können die Veränderungen in der Thermometeranzeige am oberen Belüftungsrohr beobachten. Am Thermometer lassen sich Informationen über die jeweiligen Stadien im Kompostierungsprozess sowie die Temperatur während der Erhitzungsphase ablesen.
5. Befüllen Sie den Komposter wie gewohnt (Punkte 1–2) bis er randvoll mit Abfall ist. Öffnen Sie die Entleerungstüre und entleeren Sie den Komposter (siehe Entleerung)

Verwendung des Komposters bei Frost
Die Wärme im Komposter wird durch die Zersetzung der Abfallmasse erzeugt. Die Einheit selbst erzeugt keine Wärme. Die Mikroorganismen benötigen ständig neuen Abfall, um ihre Lebensfunktionen aufrecht erhalten zu können. Die Thermoisolierung des Komposter Biolan 220eco verhindert das Entweichen dieser Wärme und unterstützt dadurch die Funktion des Komposters und verhindert das Einfrieren der Kompostmasse.

  • während der kalten Monate ist es wesentlich den Komposter zu verwenden, d.h. in regelmäßig zu befüllen und zu entleeren. Nur auf diesem Weg können die richtigen Bedingungen für die Mikroorganismen geschaffen werden, die wiederum dafür sorgen, dass die Temperatur im Kompost höher als die Außentemperatur ist.
  • setzten Sie mit der Verwendung des Komposters fort, auch wenn das Thermometer eine Temperatur von Null oder niedriger anzeigt.
  • selbst wenn das Thermometer des Komposters für einige Tage eine Temperatur von Null anzeigt, kann der Komposter dennoch nicht gefrorene Masse enthalten. Wenn der Komposter voll ist, sollte er auch im Winter entleert werden.
  • reduzieren oder unterbrechen Sie in keinem Fall die Menge bzw. Verwendung von Streumaterial während der kalten Monate, da gerade während dieser Zeit das ausreichende Einbringen von Streumaterial von großer Wichtigkeit ist. Eine nasse Kompostmasse gefriert schneller.
  • bewahren Sie das Streumaterial an einem warmen Ort auf und schützen Sie es vor Regen.
  • überprüfen Sie, dass der Luftaustausch nicht durch Gefrieren des Lufteinlass- oder auslassventils (Teile 8 oder 21) unterbrochen wird Entfernen Sie nach Bedarf jegliches Eis, das sich bildet.
  • das Gefrieren der Masse beschädigt weder den Komposter, seine Bestandteile, noch die Kompostmasse. Die Zersetzung der Kompostmasse wird umgehend wieder aufgenommen wenn die ersten Sonnenstrahlen im Frühling die Kompostmasse erwärmen.
Entleeren und Reiningen

Entleerung des Biolan Komposters
Nach Abschluss der Kompostierung wird fertige Komposterde aus dem Biolan Komposter entnommen. Der Bioabfall reift nach Beginn des Kompostierungsprozesses innerhalb von 5–8 Wochen zu fertiger Komposterde. Um einen ungestörten Ablauf der Kompostierung zu gewährleisten wird empfohlen, während der warmen Jahreszeit maximal die Hälfte der Kompostmasse auf einmal aus dem Komposter zu entfernen. Entleeren Sie während der kalten Monate den Komposter weniger häufig und entfernen Sie geringere Mengen bei jeder Entleerung.

  1. öffnen Sie die Entleerungstüre (Teil 15) und entnehmen Sie im unteren Bereich die Masse mit Hilfe eines Spatens.
  2. verwenden Sie zum Abschluss der Entnahme die Entleerungshilfe (siehe Zubehör auf Seite DE-8). Reinigen Sie die Ränder und die Öffnung der Entleerungstüre besonders sorgfältig.
  3. reinigen Sie ebenfalls unterhalb der Platte zur Flüssigkeitsabscheidung (Teil 19) und überprüfen Sie, dass der Schlauch für die Sickerflüssigkeit nicht verstopft ist.
  4. ist die entleerte Masse sehr nass, streuen Sie einige Spaten voll Biolan Kompost- und Toilettenstreu (siehe Zubehör auf Seite DE-8) auf den Boden des Komposters.
  5. schließen Sie die Entleerungstüre.
  6. verwenden Sie den Kompostmischer (siehe Zubehör auf Seite DE-8) oder einen Spaten und drücken Sie die Masse von der obersten Schichte nach unten. Am einfachsten ist es dabei, von den Ecken her zu beginnen. Achten Sie dabei darauf, das Entlüftungsrohr in der Mitte des Komposters nicht zu beschädigen. 
  7. entleeren Sie falls erforderlich den Sammelbehälter für die Sickerflüssigkeit.

Reinigung des Biolan Komposters
Verschiedene Arten von Schimmel und Strahlenpilzen sind aktiv an der Zersetzung der Kompostmasse beteiligt und sollten daher nicht entfernt werden: waschen Sie den Komposter daher nicht. Das Lufteinlassventil, das Luftaustauschventil und gegebenenfalls der Schlauch zur Ableitung der Sickerflüssigkeit sollten bei Bedarf gereinigt werden.

Kompostierung

Für die Kompostierung geeignete Haushaltsabfälle (biolgisch abbaubare Abfälle)

  • Schalen von Früchten und Gemüse
  • Fleisch- oder Fischreste und andere
  • Lebensmittelreste
  • Kaffee- oder Teesud mit Filter
  • weiches oder feuchtes Papier
  • zerkleinerte Eierschalen
  • Tierkot
  • zerkleinerte natürliche
  • Fasern
  • Gartenabfälle
  • feste Toilettenabfälle

nicht geeignete Substanzen (Materialien, die den Kompostierungsprozess beeinträchtigen):

  • Plastik, Gummi, Glas, Leder
  • Chemikalien, nicht verrottbare oder desinfizierende Mittel, Farben, Lösungsmittel,
  • Kraftstoffe
  • Reinigungsmittel, Waschwasser
  • Kalk
  • Asche, Zigarettenkippen, Zündholzer
  • Staubsaugersäcke
  • färbiges Werbematerial
  • große Mengen an Papier

Zusätzliches Füllmaterial kann im Garten gefunden werden
Ist die Menge an Küchenabfällen nur sehr gering, können im Sommer und Herbst Gartenabfälle in den Komposter eingebracht werden. Zum Beispiel können Sie Kartoffelpflanzen und frische Äpfel, die von den Bäumen gefallen sind, unter die Haushaltsabfälle mischen. Als Streumaterial können zum Beispiel gehäckselte Himbeerpflanzen verwendet werden. Die noch warmen Abfälle aus dem Beerenentsafter eignen sich ebenfalls großartig für den Kompost. Sie können sogar den Kompostierungsprozess anregen

Verwendung des Lufteinlassventils
Ist die Temperatur im Komposter höher als die Lufttemperatur der Umgebung, stellen Sie das Einstellrad des Lufteinlassventils im vorderen Teil der
Wand in der Position 100 (siehe Abb. 2). Beobachten Sie die Temperatur im Komposter sowie die Lufttemperatur. Beginnt die Kompostmasse auszukühlen,
verringern Sie die Einstellung bis sich die Temperatur wieder stabilisiert. Während der warmen Monate können Sie in der Regel das Lufteinlassventil
vollständig geöffnet lassen, d.h. in Position 100 und während der kalten Monate beinahe geschlossen, d.h. in der Position 20. Das Lufteinlassventil kann mit Absicht niemals vollständig geschlossen werden in der Position 20 sind 20% der Löcher des Ventils geöffnet.

Verwendung des Luftauslassventils
In der Regel muss das Luftauslassventil (Teil 8) nicht eingestellt werden. Es ist geöffnet und kann nicht geschlossen werden. Ist der Feuchtigkeitsgehalt
im Komposter hoch, kann die Entlüftung durch Öffnen des Ventils erhöht werden. Um das Ventil zu öffnen, schieben Sie den Regler nach rechts in die Position "Extra", d.h. von der Rückseite des Komposters gesehen. Beobachten Sie bei der Verwendung des Komposters im Winter, dass durch
eine erhöhte Durchlüftung auch ein stärkeres Abkühlen verursacht werden kann. Behalten Sie die Situation im Auge.

Biolan Komposter durchmischen
Bei sachgemäßer Bedienung erfordert der Biolan Komposter kaum Durchmischung. Das Belüftungssystem des Komposters in Zusammenwirkung mit einer optimalen Menge an Biolan Trockenstreu garantiert eine lockere Zusammensetzung der Kompostmasse. Die einzelnen Schichten im Kompost, die durch die unterschiedlichen Reifephasen entstehen, dürfen nicht durchmischt werden. Die oberste Schichte sollte jedoch bis zu einer Tiefe von 20–30 cm im Abstand von einigen Wochen umgewälzt werden. Drücken Sie den Kompostmischer von oben gerade in die Kompostmasse und ziehen Sie ihn auf demselben Weg zurück. Achten Sie bei der Durchmischung des Komposts immer auf die Position der Belüftungsrohre.

Verwendung des Komposts
Kompost eignet sich hervorragend als Bodenverbesserer und enthält Nährstoffe, die von den Pflanzen nachhaltig genutzt werden können. Die Komposterde
unterliegt ständigen Veränderungen und entwickelt sich kontinuierlich weiter. In Abhängigkeit von der jeweiligen Ausreifungsstufe sollte die Komposterde daher in unterschiedlicher Weise verwendet werden. In der Regel wird Kompost in Abhängigkeit von seinem Reifegrad in zwei Gruppen eingeteilt: Deckerde und Komposterde.

Verwendung der Sickerflüssigkeit
Wurde die überschüssige Flüssigkeit vom Boden des Komposters abgetrennt und über einen Schlauch in einen separaten Behälter abgeleitet, können Sie
diese Flüssigkeit verwenden. Diese Flüssigkeit wird als „Sickerflüssigkeit“ bezeichnet, weil sie durch die Kompostmasse durchgesickert ist. Diese Sickerflüssigkeit enthält Nährstoffe, die von Pflanzen verwendet werden können. Zur Bewässerung von Gartenpflanzen verwenden Sie die Sickerflüssigkeit in
einem Verhältnis von mindestens 1:2. Sie können die Sickerflüssigkeit ebenfalls wiederverwerten, indem Sie sie über die Kompostmasse im Komposter Biolan 220eco schütten. Geben Sie Streumaterial zu und bringen Sie maximal 5 Liter Flüssigkeit pro Tag ein. Ist die Masse sehr nass, geben Sie keine Sickerflüssigkeit mehr zum Kompost dazu.

Zubehör

Ähnliche Artikel

Bewertung schreiben

Bewertung schreiben
Sicher einkaufen & zahlen
Zahlungsarten Paypal
  • 2% Skonto bei Vorkasse*
  • Sicher bezahlen mit PayPal (Rechnung, Ratenkauf, Kreditkarte, Lastschrift)
  • SSL-Verschlüsselung
  • Käuferschutz mit TrustedShops
Kostenfreier Versand ab 200,00!

Wir versenden Ihre Bestellung ab einem Warenwert von € 200,00 KOSTENFREI nach Deutschland.
+  mehr Informationen

Lieferung in die Schweiz!

https://www.oecobuy.de/shop/Biolan-Thermo-Komposter-220eco