Zubehör

Biolan Thermo-Komposter 220eco

Bild

645,00
inkl. 19 % Mwst. zzgl. Versandkosten
Art.Nr.:
3071
Lieferzeit:
2 - 3 Werktage 

Beschreibung

Biolan Thermo-Komposter 220eco

Biolan Thermo-Komposter 220eco, neue Version
eignet sich zum Kompostieren der in einem Einfamilienhaushalt – auch mit Kleingarten – anfallenden organischen Abfälle, auch von vorkompostierten festen Ausscheidungen.

  • rundum thermoisoliertes, doppelwandiges Gehäuse aus hochwertigem PE, grün
  • mit Belüftungskanal und Temperaturanzeige
  • ideal für effizientes, saisonunabhängigeres Kompostieren insbesondere von Küchenabfällen
  • Einfache Bedienung
Beschreibung

Der Biolan Schnellkomposter 220 ist eine effiziente wärmeisolierte Anlage zum ganzjährigen Kompostieren von Küchenabfällen und anderen organischen Abfällen.
Das patentierte Luftaustauschsystem des Schnellkomposters leitet über Luftrohre Luft direkt in die Mitte der Kompostmasse, was den Kompostvorgang beschleunigt und den Kompost-Durchmischungsbedarf verringert.
Ein regulierbares Luftventil und ein Thermometer für den Kompost erleichtern die Kontrolle des Kompostprozesses und insbesondere die Pflege im Winter.
Über die untere Verschlussklappe des Schnellkomposters kann der reife Kompost herausgenommen werden, während die Frischmasse weiter kompostiert wird.
Die dichte und robuste Konstruktion des Komposters verhindert ein Eindringen von Nagetieren in die Anlage.

Technische Daten
Fassungsvermögen 220 Liter, für 1–6 Personen, je nach Menge und Art der anfallenden Abfälle
Höhe 120 cm
Bodenfläche 61 x 61 cm
Deckel (B x L) 75 x 79 cm
Arbeitshöhe 105 cm
Material     frostbeständiges, UV-beständiges Polyethylen
Gewicht leer: 32 kg, befüllt: ca. 100-150kg
Gewicht Deckel beim Öffnen ca. 3,5 kg
Belüftung regulierbar, patentiert
Weitere Bestandteile Thermometer
Farbe grün
Lieferumfang Biolan Thermo-Komposter 220eco
  • Komposter (Gehäuse) mit Gehäusedeckel
  • Entleerungstür und Entleerungsschale
  • Biolan Kompostmischer-Stab 3072
  • Belüftungsrohre
  • Thermometer
  • Namensaufkleber
  • Echtheitsplakette
  • Luftventilschaft, 2 Teile
  • Einstellungsrad
  • Abschlussdichtung für den Deckel Gummi
  • Befestigungsscheibe aus Gummi, 2 Teile
  • Befestigungsbolzen aus Gummi, DIN7997 ZN 4.5x30, 2 Teile
  • Dichtungsring für Deckel aus EPDMGummi
  • Befestigungsklammern für Dichtungsring
  • Stütze für den Deckel
  • Bolzen für Stütze, 2 Teile
  • Gegenstück für Bolzen
  • Einlassstopfen für Urethan, 3 Stück
  • Scharnier, 2 Teile
  • Scharnierstift, 2 Teile
  • Scharnierschraube DIN7985 ZN 6x16, 4 Stück
  • Riegel für Entleerungstüre, 2 Teile
  • Schrauben für Riegel DIN7985 ZN 6x35, 2 Teile
  • Gummidichtung für Entleerungstüre
  • Biolan Trockenstreu, 40 Liter
  • Entleerungseimer
  • Gebrauchsanweisung

Mehr Details

Installation und Verwendung

Aufstellen des Komposters
Platzieren Sie den Biolan Komposter an einem Ort, der ganzjährig ungehindert zur Abfallentsorgung erreicht werden kann. Der Komposter sollte auf einer ebenen Fläche aufgestellt werden und an einem Ort, an dem es zu keiner Wasseransammlung kommen kann. Der Boden des Komposters ist mit einer Öffnung versehen, durch die möglicherweise auftretende Sickerflüssigkeit abgeleitet werden kann (diese Öffnung findet sich bei Modell 220 im Boden). Aus diesem Grund sollte der Biolan Komposter bevorzugt auf dem Erdboden aufgestellt werden. Wird jedoch ein Untergrund von Fliesen oder Steinen als Aufstellungsort für den Komposter gewählt, muss an der Auslassstelle für die Sickerflüssigkeit das bodenbedeckende Material entfernt werden. Ist die Kompostmasse außergewöhnlich feucht, kann es vorkommen, dass Sickerflüssigkeit unterhalb der Entleerungstüre ausrinnt oder durch die Luftventile in der vorderen Wand sickert. Soll der Biolan Komposter zum Beispiel in einer Lagerhalle aufgestellt werden, kann an die Auslassstelle für die Sickerflüssigkeit über ein Verbindungsstück ein Schlauch angeschlossen werden, um die vorhandene Flüssigkeit in einen Kanister oder einen Abfluss im Boden abzuleiten. Messen Sie den Durchmesser der Auslassstelle für die Sickerflüssigkeit und wählen Sie ein Verbindungsstück, das ein wenig größer ist, um einen sachgemäßen Anschluss zu gewährleisten.

Kompostierung
Die effektive Kompostierung wird vor allem durch die Thermoisolierung und das Belüftungssystem im Komposter ermöglicht. Der Kompostierungsvorgang beginnt, sobald sich eine ausreichend große Abfallmenge im Komposter befindet, d.h. wenn der Abfall in etwa bis zur Höhe des Belüftungskanales reicht. Innerhalb von 5 – 8 Wochen nach Beginn der Kompostierung erreicht der Abfall die Stufe einer Komposterde.

Inbetriebnahme
Streuen Sie eine etwa 5 cm dicke Schicht Biolan Trockenstreu auf den Boden des Komposters.
Schließen Sie das Luftventil in der vorderen Wand beinahe vollständig, d.h. stellen Sie die Zahl 20 auf dem Einstellungsrad so ein, dass sie nach oben zeigt.

Verwendung des Komposters
1. Entleeren Sie den Bioabfall in den Komposter.
2. Bedecken Sie den Abfall mit Biolan Trockenstreu. In Abhängigkeit vom Feuchtigkeitsgehalt des Abfalls sollte die Menge an Trockenstreu etwa 1/3–1/2 der zugegebenen Abfallmenge ausmachen. Das Biolan Trockenstreu absorbiert Gerüche und hält die Kompostmasse trocken.
3. Füllen Sie den Komposter bis die Oberfläche der Abfallmenge die Höhe des unteren Belüftungsrohres erreicht hat. Stellen Sie das Luftventil in der vorderen Wand im Winter auf Position 40 und im Sommer auf Position 50 ein.
4. Befolgen Sie Punkt 1–2 bei der weiteren Befüllung des Komposters bis die Oberfläche der Abfallmenge die Höhe des oberen Belüftungsrohres erreicht hat. Öffnen Sie das Luftventil vollständig – in Abhängigkeit von der Außenlufttemperatur (Winterfrost – Sommerhitze) und stellen Sie es zwischen den Positionen 50 und 100 ein. Die Abfallmenge ist nun groß genug und es konnte sich eine Population an Mikroorganismen etablieren. Der Kompostierungsvorgang beginnt, was zur Erhöhung der Temperatur im Kompost führt. Sie können die Veränderungen in der Thermometeranzeige am oberen Belüftungsrohr beobachten. Am Thermometer lassen sich Informationen über die jeweiligen Stadien im Kompostierungsprozess sowie die Temperatur während der Erhitzungsphase ablesen.
5. Befüllen Sie den Komposter wie gewohnt (Punkte 1–2) bis er randvoll mit Abfall ist. Öffnen Sie die Entleerungstüre und entleeren Sie den Komposter (siehe Entleerung)

Verwendung des Komposters bei Frost
Die Hitze im Kompost wird durch die Zersetzung der Abfallstoffe erzeugt. Die Thermoisolierung des Biolan Komposters garantiert, dass die erzeugte Wärme im Komposter bleibt und somit einerseits die effiziente Funktion des Komposters gefördert und andererseits die Kompostmasse vor Frost geschützt wird. Der Komposter bleibt auch bei mildem Frost funktionstüchtig, unter der Voraussetzung, dass Abfall in regelmäßigen Abständen (einmal pro Woche) zugegeben wird und dass die Abfallmenge ausreichend groß ist. Wird die Toilette selten benutzt oder herrscht strenger Frost kühlt die Kompostmasse aus und kann unter winterlichen Bedingungen sogar gefrieren.
Wenn die Temperatur im Komposter unter 20 Grad Celsius fällt:
1. Befüllen Sie den Komposter wie gewohnt
2. Adjustieren Sie bei sehr starkem Frost das Luftventil auf eine niedrigere Einstellung zwischen den Positionen 20–40.
3. Überprüfen Sie, dass das Luftauslassventil nicht eingefroren ist. Entfernen Sie die Ventilabdeckung und entfernen Sie gegebenenfalls angesammeltes Eis.
4. Entleeren Sie den Komposter durch die Entleerungstüre, um mehr Raum für den Abfall zu schaffen und dadurch die Kompostmasse durch die Zufuhr von Sauerstoff und mechanische Zerkleinerung zu stimulieren (siehe Entleerung).
5. Vergraben Sie mit heißem Wasser befüllte Flaschen oder Kanister in der oberflächlichen Schichte der Kompostmasse, um bessere Bedingungen für die Mikroorganismen zu schaffen.
Frost schädigt weder den Komposter noch die Kompostmasse selbst. Der Ablauf der Kompostierung setzt spätestens im Frühjahr wieder ein, wenn die Sonnenstrahlen die Erde erwärmen.
Die Kompostierung kann ohne Probleme wieder in Gang gebracht werden, indem man nach dem Winter heißes Wasser über die Kompostmasse leert. Es ist anzuraten, den Kompost häufig durchzumischen und regelmäßig Schichten von Streumaterial aufzubringen. Der Komposter sollte vor dem Winter nicht zu stark entleert werden.
Schieben Sie ggf. eine Platte aus expandiertem Polystyrol unter den Komposter. Dadurch wird das Eindringen der Kälte aus dem Erdboden reduziert.

Entleeren und Reiningen

Entleerung des Biolan Komposters
Nach Abschluss der Kompostierung wird fertige Komposterde aus dem Biolan Komposter entnommen. Der Bioabfall reift nach Beginn des Kompostierungsprozesses innerhalb von 5–8 Wochen zu fertiger Komposterde. Um einen ungestörten Ablauf der Kompostierung zu gewährleisten wird empfohlen, maximal die Hälfte der Kompostmasse auf einmal aus dem Komposter zu entfernen.
1. Platzieren Sie die Entleerungsschale unterhalb der vorderen Wand des Komposters.
2. Verwenden Sie den Entleerungseimer oder einen Spaten mit gerader Blattspitze und entleeren Sie jenen Teil der Kompostmenge, der den höchsten Reifegrad erreicht hat.
3. Befestigen Sie die Entleerungstüre und schieben Sie mit Hilfe des Kompostmischers oder dem Spaten die verbleibende Kompostmasse auf den Boden des Komposters

Reinigung des Biolan Komposters
Verschiedene Arten von Schimmel und Strahlenpilzen sind aktiv an der Zersetzung der Kompostmasse beteiligt und sollten daher nicht entfernt werden. Das Luftventil und gegebenenfalls der Schlauch zur Ableitung der Sickerflüssigkeit sollten bei Bedarf gereinigt werden. Es wird empfohlen diese Reinigung mindestens alle fünf Jahre
durchzuführen.

Kompostierung

Für die Kompostierung geeignete Haushaltsabfälle

  • Schalen von Früchten und Gemüse
  • Fleisch- oder Fischreste und andere
  • Lebensmittelreste
  • Kaffee- oder Teesud mit Filter
  • weiches oder feuchtes Papier
  • zerkleinerte Eierschalen
  • Tierkot
  • zerkleinerte natürliche
  • Fasern
  • Gartenabfälle
  • feste Toilettenabfälle

nicht geeignete Substanzen

  • Nicht-abbaubarere Abfall wie Kunststoff,
  • Glas, Gummi, Leder
  • Giftige Substanzen wie nicht verrottende
  • oder desinfizierende Mittel, Farben,
  • Lösungsmittel, Benzin, Zigarettenkippen
  • Staubsaugersäcke
  • färbiges Werbematerial
  • große Mengen an Papier
  • eine große Anzahl an biologisch abbaubaren
  • Tüten
  • Asche oder Kalk

Zusätzliches Füllmaterial kann im Garten gefunden werden
Ist die Menge an Küchenabfällen nur sehr gering, können im Sommer und Herbst Gartenabfälle in den Komposter eingebracht werden.
Zum Beispiel können Sie Kartoffelpflanzen und frische Äpfel, die von den Bäumen gefallen sind, unter die Haushaltsabfälle mischen.
Als Streumaterial können zum Beispiel gehäckselte Himbeerpflanzen verwendet werden.
Die noch warmen Abfälle aus dem Beerenentsafter eignen sich ebenfalls großartig für den Kompost. Sie können sogar den Kompostierungsprozess anregen

Einstellung des Luftventils
Die Luftzufuhr in den Komposter wird über das Luftventil (Teil 12) in der vorderen Wand des Biolan Komposters geregelt. Die Positionen 20–100 auf dem Einstellungsrad zeigen in Prozent (%) den Öffnungsgrad des Luftventils an.
Zu Beginn der Kompostierung sollte das Luftventil in der Position 20 eingestellt werden. Die Zahl 20 befindet sich dann im oberen Teil des Einstellungsrads und der breiteste Teil des Einstellungsgriffs zeigt nach oben.
Mit der Zugabe von größeren Mengen an Abfall muss die Einstellung des Luftventils in einer höheren Position erfolgen. Das Einstellungsrad kann in beide Richtungen gedreht werden. Wird der Komposter häufig verwendet, sollte das Luftventil vollständig oder beinahe vollständig in einer Position zwischen 50 und 100 (Winter-Frost–Sommer-Hitze) geöffnet bleiben. Wird der Komposter nur selten verwendet, sollte das Luftventil während der Verwendungspausen oder während strenger Frostphasen auf eine niedrigere Position eingestellt werden.

Biolan Komposter durchmischen
Bei sachgemäßer Bedienung erfordert der Biolan Komposter kaum Durchmischung. Das Belüftungssystem des Komposters in Zusammenwirkung mit einer optimalen Menge an Biolan Trockenstreu garantiert eine lockere Zusammensetzung der Kompostmasse. Die einzelnen Schichten im Kompost, die durch die unterschiedlichen Reifephasen entstehen, dürfen nicht durchmischt werden. Die oberste Schichte sollte jedoch bis zu einer Tiefe von 20–30 cm im Abstand von einigen Wochen umgewälzt werden. Drücken Sie den Kompostmischer von oben gerade in die Kompostmasse und ziehen Sie ihn auf demselben Weg zurück. Achten Sie bei der Durchmischung des Komposts immer auf die Position der Belüftungsrohre.

Ähnliche Artikel

Auffangbehälter

Hier finden Sie Urinkanister (zum Auffangen des Urins), (Thermo-)Komposter und eine Auffanglösung, mit der Sie den Urin komfortabel sammeln und ausbringen können - mit der pflanzenverträglich günstigen Mischung. Beachten Sie zum Umgang mit Urin und Kot, der Kompostierung usw. auch die FAQs.

Sicher einkaufen & zahlen
Paypal Zahlungsarten
  • 2% Skonto bei Vorkasse
  • Sicher bezahlen mit PayPal
  • SSL-Verschlüsselung
Kostenfreier Versand ab 200,00!

Wir versenden Ihre Bestellung ab einem Warenwert von € 200,00 KOSTENFREI nach Deutschland.

+  mehr Informationen

https://www.oecobuy.de/shop/Auffangbehaelter/Biolan-Thermo-Komposter-220eco